top of page

New Work: die bedürfnisorientierte Möglichkeit, Arbeit im Flow zu erleben.

Die Welt verändert sich – und mit ihr unsere Werte und Bedürfnisse. Die gute Nachricht gleich vorweg: Diese Tatsache und der Impuls, sich anzupassen, ist in der Arbeitswelt angekommen. Immer mehr Arbeitgeber*innen setzen auf New Work, dem Arbeiten in einem freien, kreativen und flexiblen Umfeld, das die Effizienz in Zeiten von Globalisierung und Digitalisierung steigert.



Wie? Ganz einfach.

Vielleicht kennst du das auch. Du sitzt Tag für Tag an deinem Büroplatz – schlimmstenfalls im Großraumbüro – und schaust Löcher in die Luft, anstatt dich auf deine Arbeit zu konzentrieren. Vorgegebene Pausenzeiten, die sterile Büro-Atmosphäre, Deadlines und Am-Stühlchen-Säger*innen machen dir das Arbeitsleben schwer. Du willst also nichts mehr, als deine Zeit absitzen, um endlich wieder nach Hause gehen zu können. Die Abende verbringst du dann vor der Flimmerkiste. Zu mehr bist du nämlich nicht mehr fähig, außerdem kannst du dich so ganz wunderbar davon ablenken, dass du ja eigentlich völlig ausgebrannt bist.


Dieses Horrorszenario kennen die meisten von uns nur zu gut. Deshalb haben sich kluge Köpfe Gedanken darüber gemacht, dem entgegenzuwirken. Mit flexiblen Lösungen für Arbeitnehmer*innen aber auch Selbstständige, die Zusammenarbeit, Kreation und Innovation ganz oben auf die Top-Ten-Liste platzieren und ein Arbeitsumfeld bevorzugen, das, das diese Werte fördert.


Raum für mehr Schaffenskraft.


Dazu gehört zum Beispiel, dass Mensch genau da arbeiten kann, wo er sich wohlfühlt. Das kann von Tag zu Tag variieren – wir sind nämlich keine Gewohnheitstiere, wenn wir erst einmal auf unsere Bedürfnisse hören. Einen Tag im Office zu sein, den nächsten zu Hause zu werkeln und den übernächsten in einem Co-Working-Space zu verbringen kann also schon wahre Wunder wirken. Wir sind frei, sehen nicht ständig die gleichen Gesichter und können uns zurückziehen, wann immer wir Ruhe brauchen. So können wir uns besser konzentrieren und regenerieren.


Aber auch die Office-Räume werden im New Work verändert, weg von Funktionalem und hin zu Inspirierendem: hell, offen, freundlich, natürlich und belebend. Dazu gehören Antistress-Elemente wie Pflanzen oder Holz, viel Tageslicht und eine anpassbare Beleuchtung, wenig Lärm sowie eine Farbwahl, die den Geist aufblühen lässt. Gemütliche Ruheoasen sorgen außerdem für ein kommunikatives Miteinander, das Ideen sprudeln lässt.


In einem solch anregenden, stimmungsaufhellenden Umfeld, in dem dann auch noch wertschätzende Worte, Fairness und Wohlwollen eine große Rolle spielen, fühlt sich Mensch wohl und bringt Höchstleistungen – qualitativ, quantitativ, innovativ. Das ist kein Geheimnis mehr. Dem Universum sei Dank.

Mit einem Dauergrinsen im Flow.


Genau diese Lebensart – und das ist das Arbeiten in diesem Fall, schließlich verbringen wir so unfassbar viel Lebenszeit und -energie damit – ist unsere Philosophie im Flow Working. Auf unserer Website habt ihr sicher schon gesehen und gelesen, wie sehr. Als Fotografin bin ich jahrzehntelang in Unternehmen ein- und ausgegangen und habe deutlich spüren können, wie sehr mich die Umgebung negativ beeinflusst und wie viel Kraft es mich kostet, die Mitarbeiter*innen dazu zu animieren, sich offen und natürlich vor der Kamera zu bewegen. Heute weiß ich, woran das gelegen hat. Mit Flow Working habe ich mir einen Traum erfüllt: Hier kann Arbeit zu Flow-Erlebnissen führen, der Lage am Waldrand, dem offenen, beruhigenden Raumkonzept, der gesunden Catering-Angebote und Willkommensatmosphäre wegen.

Bei uns steht der Mensch und die Natur im Mittelpunkt. Punkt. Jede*r ist bei uns genau richtig – sei es zum Arbeiten, Netzwerken, Austauschen, Workshoppen, oder oder oder. Wir lieben das Leben. Also wollen wir auch die vollen 24 Stunden eines jeden Tages genießen.

Bist du dabei? Wir freuen uns auf dich!


bottom of page